ComTeam AG - Academy + Consulting

Business Plus Mitglied

Business-Coaching-Ausbildung

Beginn: jederzeit auf Anfrage

Kosten Wer die gesamte Business-Coaching-Ausbildung komplett und mit einer Rechnung bucht, bezahlt für alle Bau steine nur € 11.900,– (+ MwSt. + Hotel). Diese Entscheidung können Sie bis nach Ihrem ersten Seminar treffen.
TeilnehmerInnen der Ausbildung erhalten eine Preisreduktion von 15 % auf die Hotelkosten.


Das Paket der vier Aufbaumodule kostet EUR 5.900 (+ MwSt.).

Eine gesonderte geprüfte Zertifizierung berechnen wir mit EUR 1.000 (+ MwSt.).
Ausbildungsformat Präsenzausbildung (Gruppe)
Leitung

Heide Straub:
Geboren 1949 in Freiburg / Breisgau, seit 1978 Beraterin, Trainerin, Coach bei der ComTeam AG Academy + Consulting.
Studium Ergotherapie mit Abschluss 1974 in München.
Von 1974 bis 1978 Leitung therapeutischer Wohngemeinschaften und als Ergotherapeutin in einem Heim für ledige Mütter.
Seit 1978 bei ComTeam Beraterin und Trainerin im Bereich Führungskräftetraining, Teamentwicklung, Coaching, Mediation.
Weiterbildungen in Systemischer Therapie, Hakomi – körperzentrierte Psychotherapie, Psychodrama und Mediation.
In meiner Arbeit leite und begleite ich Lern- und Entwicklungsprozesse von einzelnen und Gruppen.
Als Coach berate ich seit 1987 Führungskräfte – aller Hierarchie-Ebenen – mit dem Ziel, sie (wieder) in ihre Kraft zu bringen. Dabei unterstütze ich mit Struktur beim Vorgehen, bin Sparringspartnerin und begleite sie in der Umsetzung.
Ich moderiere Sitzungen, Workshops und Klausuren.
Als Trainerin leite ich Seminare der Coaching-Aus- und Mediations-Weiterbildung und für Führungskräfte in unserem offenen Programm in Gmund am Tegernsee. Vor Ort führe ich Programme für junge und erfahrene Führungskräfte bei den Kunden in internen Programmen durch.
Als Mediatorin vermittle und kläre ich bei Konflikten, zwischen zwei Personen und in Gruppen, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit wieder auf konstruktive Beine zu stellen.
Ich habe 10 Jahre unser eigenes Tagungshotel geführt und war 7 Jahre Mitglied des Vorstandes – für mich eine wichtige Erfahrung, um als Beraterin und Trainerin realitätsnah zu bleiben.

Bettina Riedel:
Geboren 1956 in Berlin, seit 1987 Beraterin, Trainerin, Coach bei der ComTeam AG Academy + Consulting.
Studium der Volkswirtschaft und Soziologie mit den Schwerpunkten Betriebs- Psychologie und Soziologie, Personal- und Organisationsentwicklung.
1981 - 1985 Beraterin und Managementtrainerin in einer OE-Abteilung eines amerikanischen Computerherstellers.
1985 -1987 Beraterin in einer Unternehmensberatung im Bereich Personalentwicklung.
Die ModerationsMethode und Ausbildungen in Gruppendynamik, Gestalttherapie,
Psychodrama, Hakomi-Gesprächsführung, Systemischer Beratung und Aufstellungsarbeit haben mich und meine
Arbeit beeinflusst und weiterentwickelt.
Seit 1987 leite ich in unserer ComTeam-Akademie Seminare und Ausbildungen im Bereich Coaching, Kernkompetenzen für Berater und Persönlichkeitsentwicklungsseminare für Mitarbeiter und erfahrene Führungskräfte. Firmenintern konzipiere und leite ich Seminar-Programme für erfahrene Führungskräfte zu Themen wie Boxenstopp Führung, Teamentwicklung und Persönlichkeit.
Ich coache Führungskräfte, berate und supervidiere Arbeits- und Projektteams. Bei der Begleitung von Teams ist mir wichtig, methodische, organisatorische und strukturelle Fragen mit den Themen Macht und (Selbst-) Verantwortung, Zugehörigkeit und Anerkennung zu verbinden.
Ich lebe auf einem Bauernhof südlich von München und genieße meinen Garten, gute Bücher und gutes Essen mit
Freunden.

Elke Lorenz:
ComTeamerin seit 1988.
Mein beruflicher und privater Weg hat mich durch viele Arbeitsfelder und einige Länder geführt. Studium in Berlin, Zusatzausbildung in Gestalttherapie, Hypnotherapie und Systemischer Familientherapie in Deutschland und den USA. 15 Jahre eigene Beratungspraxis in Berlin (HPG), langjährige Erfahrung als Trainerin für verschiedene Organisationen/Unternehmen und als Coach.
In meiner Arbeit mit Menschen schätze ich besonders, dabei helfen zu können, die "Grenzen im Kopf" zu verschieben, weil sich dadurch auch neue Möglichkeiten für das Handeln ergeben. Das ist die Hauptlehre meines Lebens bisher und dies mit Freude, Humor und Respekt zu unterstützen, ist mir wichtig.
Ich lebe in Berlin und Südschweden und arbeite in Deutsch und Englisch.

Peter Kraushaar:
Geschäftsführer ComTeam 9p GmbH, Trainer und Berater
Als Coach, Facilitator und Moderator begleite ich Führungskräfte, Teams und Organisationen, die vor oder mitten in einer Veränderung stehen, damit sie ihre Fähigkeiten noch besser nutzen, die Herausforderungen meistern und Wirksamkeit erzeugt wird.
Meine Schwerpunkte sind Identifikation & Persönlichkeit, Führung & Team und Newplacement von Fach- und Führungskräften. Ich coache mit klarem Blick für komplexe Zusammenhänge und mit viel Empathie für das Individuum im System.
Als Führungskraft habe ich in internationalen Unternehmen im Marketing und selbst viele Veränderungen initiiert und erlebt. Seit neun Jahren arbeite ich als Business Coach und Management Consultant. Ich bin zertifizierter Business Coach der FU Berlin, Mental Coach, Design Thinker und Absolvent des Foundation Program "U-Theory".
Als Dipl-Kfm. studierte ich bei Lutz von Rosenstiel Arbeits- und Organisationspsychologie und doziere heute selbst an der UdK und IMK in Berlin. Mein Wissen um berufliche Wendepunkte sowie Neuorientierung gebe ich erfolgreich weiter. Darüber hinaus engagiere ich mich bei verschiedenen Bildungsprojekten für die Aus- und Weiterentwicklung von Jugendlichen in ihrer beruflichen Karriere.
Ich begeistere mich für den Twist zwischen Tradition und Moderne, zwischen lateinamerikanischer Großstadt und kraftvoller Stille in der Natur, zwischen Kreativwirtschaft und Traditionsunternehmen.


Ort

Gmund am Tegernsee

Beginn

Die Ausbildung beginnt mit 5 Seminaren aus den Kernkompetenzen:
Arbeitsaufträge erfolgreich umsetzen
Verhalten wahrnehmen, Verhalten reflektieren
Beraten und Coachen
Mediation
Macht 3.0
Die Reihenfolge ist frei wählbar. Termine dazu werden mehrere im Jahr angeboten.

Der Aufbau umfasst vier Seminare:
Coaching als Prozess
Coaching und Widerstand
Coaching an Wendepunkten
Coaching Supervision und Abschluss
Diese vier Bausteine finden in einer geschlossenen Gruppe statt und werden einmal pro Jahr angeboten.

Umfang 28,5 Tage
Zeitrahmen Wir empfehlen, für die Ausbildung eine Dauer von mindestens 1,5 Jahren einzuplanen.
Teilnehmerzahl Min. 6, max. 12 Personen
Zielgruppe

PersonalentwicklerInnen
PersonalreferentInnen
HR-Business-PartnerInnen
PersonalleiterInnen
ProjektleiterInnen
interne / externe BeraterInnen
Führungskräfte
MentorInnen

Inhalte

Kernkompetenzen:

Arbeitsaufträge erfolgreich umsetzen:
In diesem Seminar erlernen und trainieren Sie die Anwendung erprobter Tools, mit denen Sie Einzelnen oder Teams in kurzer Zeit die nötigen Klarheiten verschaffen können.
An Ihren eigenen Fällen erarbeiten Sie Vorgehensweisen zur Klärung von Anfragen oder Aufträgen, die sowohl Ihnen als auch Ihrem/r PartnerIn Sicherheit geben, sich für die richtigen Maßnahmen zu entscheiden.
- Stakeholder-Analyse, Beziehungsnetz: Strukturieren, wer wie eingebunden wird
- Systemmodelle: Systemische Tools zur Analyse des Auftragsumfeldes
- Phasenmodell: Eine zielführende Gesprächsstruktur zur Auftragsklärung
- Hypothesen: Funktion und professionelle Nutzung von Annahmen
- Nein: Zu welchen Aufträgen man mit guten Gründen "Nein" sagen soll
- Vereinbarungen: das gemeinsame Commitment für eine Themen- und betroffenengerechte Maßnahme

Verhalten wahrnehmen, Verhalten reflektieren:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untersuchen in dieser Seminarwoche, welche Wahrnehmungs- und Kommunikationsmuster ihr Handeln bestimmen und welche Stärken und Schwächen damit verbunden sind. Sie werden lernen, Wahrnehmungen von Vermutungen zu unterscheiden und für kritische Situationen herausfinden, was ihr eigener und was der Anteil des Anderen ist. Sie werden ihr eigenes Verhalten und seine Wirkung verstehen und klarer agieren können, wenn Missverständnisse auftreten.
- Standortbestimmung: Zugang zum inneren Erleben von Sternstunden und von problematischen Situationen
- Wahrnehmung: Wie das Erleben und Handeln von inneren Bildern beeinflusst wird
-Projektionen: Die Quellen von Sympathie und Antipathie, Neid und Bewunderung, Konkurrenz und Kooperation verstehen
- Kommunikationsprofil: Selbstwert und Kommunikationsprofil, Talentstruktur, Möglichkeiten und Grenzen
- Stressmuster: Wie man andere in ihren Mustern verstehen und ihnen angemessen begegnen kann
- Feedback: Abgleich des Selbstbildes mit den gespiegelten Wahrnehmungen anderer
- Handlungsoptionen: Wie man die Motive des eigenen Verhaltens erkennen und die Einsichten daraus nutzen kann, um mehr Handlungsfreiheit zu gewinnen.

Beraten und Coachen:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trainieren in diesem Baustein effektive und verbindliche Kommunikation für Beratungs- und Coachingsituationen. Sie lernen tragfähige Arbeitsbeziehungen herzustellen und verlässliche Ergebnisse zu erzielen.
Sie üben zielorientiert zu strukturieren, ein ermutigendes Klima zu schaffen, über Hürden zu führen und einen verbindlichen Abschluss zu finden. Sie können neue Blickwinkel eröffnen und anhand ihrer eigenen Fälle Lösungen finden, die zu ihren Klienten und deren Umfeld passen.
- Phasenmodell: Roter Faden und Arbeitsschwerpunkt im Coaching-Gespräch
- Fragetechniken: Zum Konkretisieren und Finden passender Lösungen
- Aktiv zuhören und Kontakt herstellen: Wie man die Wahrnehmung nutzt, um eine tragfähige Arbeitsbeziehung herzustellen
- Problem- vs. lösungsorientiert: Zwei Haltungen mit unterschiedlichem Ergebnis
- Zieldimensionen für Beratung: Verbindlichkeit in professionellen Gesprächen
- Beratungsverständnis: Reflexion der internen / externen Rolle und Verantwortung des Coaches
- Feedback: kollegial und aus der Sicht des Trainers / der Trainerin

Mediation:
Sie trainieren in diesem Seminar die Schritte unterschiedliche Sichtweisen identifizieren, dahinter liegende Interessen finden und tragfähige Lösungen aushandeln. Sie üben dabei in unterschiedlichen Konstellationen, entweder in der Rolle eines allparteilichen Mediators oder als einer von zwei Betroffenen. Sie erhalten Anleitungen und Demonstrationen der Methoden und üben sowohl an Fallbeispielen als auch an eigenen Situationen.
Zugrunde liegt die Mediationstechnik des San Diego Mediation Centers.

-Konzept: Ziele, Funktionen und Prinzipien in der Konfliktverhandlung
- Rolle: Aufgaben und Verantwortung des Konfliktverhandlers in einer allparteilichen und in der selbstbetroffenen Rolle
- Stil: Einen persönlichen Stil entwickeln, authentisch sein, authentisch bleiben
- Struktur: Die sechs Phasen des Mediationsprozesses
- Methoden: Gesprächs- und Fragetechniken in den Mediationsphasen

Macht 3.0:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektieren in diesem Seminar wie ihre inneren Bilder von Macht und Verantwortung aussehen, wie sie entstanden sind und was sie bewirken, wenn Sie sich in Hierarchien bewegen. Sie reflektieren ihre persönlichen Einstellungen und Werte zu Macht und Verantwortung kennen und erforschen ihre Strategien im Umgang mit Macht und Machtlosigkeit. So können Sie sich klarwerden, wie Sie mit ihrer persönlichen Macht und Verantwortung in Ihren Rollenumgehen möchten und können Ihre persönliche Präsenz nutzen, um Autorität zu leben, die sich Ihrer Integrität herleitet.

- Formen der Machtausübung: Eigene Verhaltensmuster und Einstellungen
- Biografische Quellen: Vorbilder und Auslöser, um Macht oder Verantwortung zu übernehmen
- Verhältnis von Macht und Verantwortung: Die Sonnen- und Schattenseiten der Macht
- Macht und Selbstverantwortung, Autorität: Hierarchische Beziehungen in Ihrem beruflichen Umfeld und was Sie daran konstruktiv gestalten können
- Werte / Normen: konstruktive Beziehungsgestaltung und welche Werte sie stützen


Bei drei der fünf Kernkompetenz-Seminare stellen wir Fragen und Aufgaben zur Nachbereitung zur Verfügung.

Aufbaumodule:

Coaching als Prozess:
Dieses Modul ergänzt und vertieft die Methoden aus „Beraten und Coachen“, „Mediation“ und „Arbeitsaufträge erfolgreich umsetzen“. Darüber hinaus sind zwei lösungsorientierte Abläufe und wie Sie damit umgehen zentrale Themen.
Sie arbeiten an Beispielen und Fällen aus Ihrer Praxis. Dafür benötigen Sie konkrete Situationen aus dem Arbeitsalltag.

- Systemische Fragen und ihre Einbettung in den Prozess
- Coaching-Abläufe aus der Kurzzeittherapie und aus SolutionsFocus
- Persönlich: Umgang mit der eigenen Betroffenheit in Gesprächen - Rollenkonflikte, Allparteilichkeit
- Ethische Leitlinien im Coaching

Coaching und Widerstand:
"Mein Coachee ist im Widerstand".
Dieses Modul baut auf "Verhalten wahrnehmen, Verhalten reflektieren" und "Macht 3.0" auf. Das Resilienprinzip und die persönliche Widerstandsfähigkeit im Umgang mit Krisen ist darüber hinaus Thema in diesem Seminar. Der Schwerpunkt ist, sich respektvoll und konstruktiv mit unterschiedlichen Formen von Widerstand zu beschäftigen.

- Das Resilienprinzip im Coaching- was Menschen stark macht
- Funktionen und Formen von Widerstand
- Entstehung von Widerstand aus neurowissenschaftlicher Sicht, ergänzt wird das Thema durch einen Impulsvortrag mit einem Abendgast
- Anzeichen und Symptome von Widerstand
- Interventionen für die jeweilige Widerstandsform
- Ethische Leitlinien diskutieren; moderiert von Teilnehmerinnen aus der Gruppe als Abendveranstaltung

Coaching an Wendepunkten:
Wenn jemand die Arbeit oder ein Projekt verliert, wenn der Körper den Belastungen Einhalt gebietet, wenn verfahrene Situationen in Eskalationen münden, geraten Menschen an Wendepunkte und finden elementare Teile ihrer Identität in Frage gestellt. Unterstützen heißt dann, intensive Veränderungen oder Krisen zu begleiten. Darum geht es in diesem Seminar. Wir arbeiten mit einer Mischung aus theoretischen Inputs, Übungen und intensiver Anwendung auf eigene Fälle.
- Bewältigungsformen für Krisen
- Systemische Betrachtung von Krisen
- Glaubenssysteme über Krisen und intensive Veränderungen
- Prozesse zum Wiederaufbau von Identität, Selbstwert und Handlungsfähigkeit
-Übertragung und Gegenübertragung
- Ethische Leitlinien diskutieren; moderiert von Teilnehmerinnen aus der Gruppe als Abendveranstaltung

Coaching Supervision und Abschluss:
An eigenen Fällen das Gelernte anwenden, Inhalte und Ausbildungsschritte reflektieren sowie ein gelungener Abschied - darum geht es hier.
Zwei Tage Fall-Supervision bieten Ihnen Platz und Zeit zur Reflexion und Bearbeitung eigener Coaching-Situationen.
- An mitgebrachten Fällen das Gelernte aus der Coaching-Ausbildung anwenden
- Live-Coaching mit Supervision
-Reflexion der Coaching-Abläufe aus systemischen, methodischen und persönlichen Blickwinkeln
- Den eigenen "Fallen" und dem, was nicht so gelungen ist, auf den Grund zu gehen und Alternativen zum bisherigen Vorgehen entwickeln.
- Abschließen der Ausbildung mit einer persönlichen Reflexion
- Ethische Leitlinien diskutieren; moderiert von Teilnehmerinnen aus der Gruppe als Abendveranstaltung
- Einen Schlusspunkt setzen

Weitere Infos

Den Abschluss der Ausbildung bestätigen wir mit einem inhaltlich ausführlichen Teilnahme-Zertifikat.

Geprüftes Abschluss-Zertifikat:
Machen Sie Ihre Abschlussprüfung und erlangen Sie ein geprüftes Zertifikat.

Ihr Nutzen:
Mit der Zertifizierung gewinnen Sie den Anwendung- und Qualitätsnachweis und persönlichen Imagegewinn.

Was zertifiziert wird:
Übertragung und Anwendung von Gesprächs- / Interventionsmethoden, soziale und kommunikative Fähigkeiten, Prinzipien der systemischen und lösungsorientierten Arbeit, persönliche Haltung.

Wie zertifiziert wird - 3 Schritte
1. Gespräch vor der Zertifizierung: Verfahren, Kriterien, Fragen klären
2. Praktische Phase: Zwei Fallbeispiele (mit Bild und / oder Ton), zwei Empfehlungen von zwei Coachees (unabhängig von den Fallbeispielen), eine Empfehlung einer Führungskraft / eines Kunden
3. Zertifizierungsgespräch: mit einem/r ComTeam-BeraterIn

Anbieter kontaktieren